Sonntag, 20.10.19

13. Spieltag Bezirksliga Westpfalz

ASV Winnweiler – SV Nanz-Dietschweiler 1:2

Im Vorfeld war klar, dass die Partie beim Tabellenletzten für den SVN kein Spaziergang wird. Forsch und unbekümmert gingen die jungen ASV Angreifer in die Partie und vergaben in der Anfangsphase eine gute Torgelegenheit. Nach 10 Min. übernahm der SVN die Initiative und erspielte sich serienweise Chancen. Doch wie so oft haperte es im Abschluss. Nach einer schönen Kombination über Eduard Deschtschenja traf Jonas Fehrentz in der 27. Min. zum 0:1. Danach hatte Daniel Holzhauser Pech, als er sich im ASV Strafraum durchsetzte, aber leider aus 6 m nur den Außenposten traf. Bei einem Konterangriff des ASV in der 40. Min. scheiterte der pfeilschnelle Sascha Steffes an SVN Torhüter Joshuar Purket. Nach Wiederanspiel eigentlich das gleiche Bild. Feldüberlegenheit des SVN, Chancen, aber keine weiteren Tore. Dadurch baute man den ASV auf und in der 60. Min. köpfte Alexander Guenther nach einem langem Pass das 1:1. Dieser Ausgleichstreffer rüttelte den SVN auf, denn ein Unentschieden wäre zu wenig gewesen. Der SVN machte Druck und Eduard Deschtschenja erzielte nach einem Eckball das 1:2. Kurze Zeit später lenkte ASV Torhüter Jan-Lukas Erdmann einen Flachschuss wiederum von Eduard Deschtschenja an den Innenposten. In der 90. Min. vergab der SVN nochmals eine Chance zur Resultatsverbessung. Natürlich hätte man mehr Tore erzielen können, doch unterm Strich sind 3 Punkte eingefahren und nur dies zählt.

A-Klasse

FV Bruchmühlbach I - SV Nanz-Dietschweiler II 3:1

Gegen den Meisterschaftsanwärter verstärkte der SVN die Defensive und versuchte mit Konter angriffen zum Erfolg zu kommen. Dies gelang auch, als in der 31. Min das 0:1 fiel. Kurze Zeit später parierte SVN Torhüter Sven Klein einen Foulelfmeter von Espoire Lenda M`bote. Nach dem Seitenwechsel wurde der Druck der Einheimischen stärker und Daniel Haag stellte in der 60 Min. den 1:1 Ausgleich her. 2 Min. später traf Tobias Link zum 2:1. In der Folgezeit vergab der SVN 2 aussichtsreiche Konterchancen. Für die Entscheidung sorgte Andreas Brunck mit dem 3:1 in der 88. Min. Bester SVN Akteur war Torhüter Sven Klein, der den SVN lange Zeit im Spiel hielt. Trotzdem hatte der FVB ein spielerisches Übergewicht und der Sieg geht in Ordnung.

Reserveklasse

SV Nanz-Dietschweiler III - FC Pfeffelbach II 7:4

Torschützen:

SVN: Sven Klein 3, Christian Müller 2, Raphael Philipp, David Groß

FCP: Steffen Albert, Nico Buschauer, Etienne Jaqui, Christoph Burger

 
   

 

   
 

Sonntag, 13.10.19

12. Spieltag Bezirksliga Westpfalz

SV-Nanz-Dietschweiler – SG Oberarnbach/Ob.-Ki/Bann 2:1

Den Verantwortlichen des SVN war bewusst, dass gegen die SGO, Tabellensechster der vergangenen Saison, ein wichtiges und richtungsweisendes Spiel auf dem Programm stand. So entwickelte sich eine hochklassige bis zur letzten Minute spannende Partie.

Der SVN übernahm sofort die Initiative und setzte die tiefstehenden Gäste unter Druck. Daraus entwickelten sich zahlreiche Torchancen. So zielte in der 2. Min. Marius Manz aus 16 m zu hoch und kurz danach verzog Benjamin Wenner nach einem Eckball aus kurzer Entfernung. Nachdem 2 weitere Einschussmöglichkeiten ungenutzt blieben, verfehlte in der 37. Min. SGO Angreifer Florian Foit das Gehäuse. Im 2. Durchgang war die Partie ausgeglichen. Gästetorhüter Tim Schirra parierte in der 59. Min einen Weitschuss von Daniel Holzhauser. Etwas überraschend schafften die Gäste in der 66. Min die 0:1 Führung. Außenstürmer Yannick Schording tauchte freistehend vor dem SVN Gehäuse auf und ließ sich diese Chance nicht nehmen. Nach einem langen Abschlag von Torhüter Joshua Purket in der 76. Min. gewann Jonas Fehrentz einen entscheidenden Zweikampf. Seine Hereingabe verwertete der zuvor eingewechselte Eduard Deschtschenja zum 1:1. 2 Min. später holte Gästetorhüter Schirra Jonas Fehrentz im Strafraum von den Beinen. Den fälligen Strafstoß verwertete Daniel Holzhauser zum 2:1. Die Gäste gaben sich nicht geschlagen. In der 88. Min hielt Torhüter Purket gegen Kai Zimmermann reaktionsschnell und 2 Nachschüsse von Ivan Stein und Yannick Schording brachten keinen Erfolg. In der Nachspielzeit vergab der SVN noch 3 Großchancen leichtfertig. Trotzdem reichte es zu einem verdienten Heimsieg.

A-Klasse

SV Nanz-Dietschweiler II – TUS Schönenberg I 0:4

Der TUS Schönenberg kontrollierte die Partie über weite Strecken. Im Anschluss an einen Eckball köpfte Daniel Rensch in der 31. Min. das 0:1. Nach einem missglückten Rückpass stellte Felix Ewert in der 36. Min. das 0:2 her. Den möglichen Anschlusstreffer vergab Aaron Stemler in der 43. Min. Nach dem Seitenwechsel spielte der SVN überlegen, doch im Abschluss fehlte die Präzision. Die Gäste waren effektiver und Maurice Wagner traf nach einem Eckball in der 50 Min. zum 0:3. Den Schlusspunkt unter einen verdienten Auswärtssieg setzte Daniel Welsch mit dem 0:4 in der 90. Min.

Reserveklasse

SV Nanz-Dietschweiler III - SGV Elschbach 5:0

Torschützen: Raphael Philipp 2, Elias Stemler 2, Thomas Brand

 

 

Pl

.

Sonntag, 29.09.19

10. Spieltag Bezirksliga Westpfalz

SV-Nanz-Dietschweiler – FV Weilerbach 4:0

Im Vorfeld war klar, dass es für beide Mannschaften darum ging, mit einem Erfolg wieder Anschluss an die Mittelfeldplätze zu schaffen. Dementsprechend war die Anfangsphase sehr heckt ich und Kampf und Einsatz prägten die Partie. Nach ca. 20 Min. übernahm der SVN das Geschehen. Als die Einheimischen in der 28.Min. 2 Chancen nicht verwerten konnten, war 1 Min. später die 1:0 Führung perfekt. Im Anschluss an einen Eckstoß erzielte Mauricio Di Franco das 1:0. Der SVN hatte Aufwind und nach Vorarbeit von Philipp Arnold traf David Balsitis in der 42. Min. zum 2:0. Die 3:0 Pausenführung stellte Eduard Deschtschenja in der 44. Min.nach einer Flanke von Daniel Balistis her. Die Gäste aus Weilerbach hatten im 2. Durchgang keine Mittel, um dem Spiel eine Wende zu geben. Der SVN kontrollierte die Partie und erspielte sich mehrere gute Torgelegenheiten. In der 62. Min tauchte Jonas Fehrentz alleine vor dem Gästetor auf und besorgte das 4:0. In der Folgezeit bewahrte der reaktionsschnelle Gästetorhüter Kai Altvater den FVW vor einer höheren Niederlage. Unter anderem lenkte er einen Direktschuss von Jonas Fehrentz in der 65. Min. an die Querlatte. Nach der Auswärtsniederlage in Knopp zeigte sich der SVN gut erholt und siegte auch in dieser Höhe verdient.

8. Spieltag A-Klasse

SV Nanz-Dietschweiler II – FC Queidersbach 0:4

Gegen den Tabellenführer stand der SVN kompakt und ließ aus dem Spiel heraus wenig zu. Gefährlich wurde der FCQ besonders bei Standardsituationen. Felix Horn bewies in der 39. Min. seine Kopfballstärke, als er nach einen Eckstoß zum 0:1 traf. Nach der nächsten Ecke in der 42. Min köpfte Andreas Bauer das 2:0. Auf der Gegenseite scheiterte Daniel Stemler mit einem tollen Direktschuss an Gästetorhüter Sasa Djordjevic. Nach dem Seitenwechsel, in der 59. Min., resultierte das 0:3 wieder aus einem Eckball. Diesmal war es der kurz vor eingewechselte Marius Gundall der ebenfalls per Kopfball traf. Den Schlusspunkt setzte Spielertrainer Patrick Freyer, der einen Strafstoß in der 69. Min. zum verdienten Auswärtssieg vollendete.

r

 

 
   

 

   
 

 

Sonntag, 06.10.19

A-Klasse

SV Mackenbach - SV Nanz-Dietschweiler II 2:3

Die Einheimischen hatten einen optimalen Start. Nach einem Freistoß von Kenny-Andre Beysiegel erzielte Außenverteidiger Thorsten Hektor in der 12. Min. die 1:0 Führung. Fortan übernahm der SVN die Initiative. Nachdem Mauricio Di Franco aus 10 m nur knapp das Gehäuse verfehlte, köpfte Niklas Wenz nach einem Eckball in der 17. Min. das 1:1. Eine Doppelchance in der 25. Min. von Daniel Luthringshauser und Mauricio Di Franco blieb ungenutzt. Gegen den tiefstehenden SVM boten sich dem SVN nach dem Seitenwechsel weitere Einschussmöglichkeiten. Der agile Mauricio Di Franco traf in der 55. Min. aus 18 m die Torlatte und der nachfolgende Kopfball hielt SVM Torhüter Kauf. Nach einem Konterangriff und der ersten Torannäherung im 2. Durchgang brachte Noel Edmund Sourisseaux die Einheimischen in der 64. Min. mit 2:1 in Führung. Auf der Gegenseite klärte ein Abwehrspieler bei einem Kopfball von Max Lenhardt auf der Torlinie. Die Angriffsbemühungen wurden in der 85. Min. belohnt, als Max Lenhardt nach einem langen Abschlag von Torhüter Sven Klein den 2:2 Ausgleich erzielte. In der 90. Min. köpfte der torgefährliche Max Lenhardt nach einem Eckball den 3:2 Siegtreffer. Mit viel Einsatz bei schwierigen Platzverhältnis verdiente sich der SVN den last minute Sieg.

Bezirksliga

SV Schopp I – SV Nanz-Dietschweiler I

ausgefallen wegen Unbespielbarkeit der Sportanlage

Reserveklasse

SG Theisbergstegen-Etschberg II- SV Nanz-Dietschweiler III 6:5

 

 

Platzhalter

 

Sonntag, 22.09.19

9. Spieltag Bezirksliga Westpfalz

SG Knopp/Wiesbach - SV Nanz-Dietschweiler 2:1

In dieser Partie gönnten sich beide Teams keine Eingewöhnungsphase. Sofort wurden Torchancen kreiert und SG Angreifer Diego-Santoo Enache vergab in der 1. Min freistehend. Auf der Gegenseite verzog Philipp Arnold nach einem Angriff über die rechte Seite nur knapp. Besonders bei Standsituationen wurden die Einheimischen immer wieder gefährlich. So rettete SVN Torhüter Joshua Purket nach einer Ecke und dem nachfolgenden Kopfball die mögliche SG Führung. Nach einem präzisen 20 m Schuss von Jan-Patrick Buchheit in der 30. Min, den Sven Vogelgesang abfälschte, war er allerdings machtlos und die 1:0 Führung hatte Bestand. Im 2. Durchgang hatte die SG die 1. Torgelegenheit. Einen Kopfball parierte Purket in der 46. Min. Danach übernahm der SVN das Kommando und Daniel Deschtschenja scheiterte in der 48. Min. bei einem Kopfball nach einer Ecke. Max Lenhardt zögerte in der 56. Min zu lange als er frei auf das einheimische Gehäuse lief. Die beste Gelegenheit vergab Jonas Fehrentz in der 57.Min ,als er ebenfalls nach einer Ecke aus kürzester Entfernung SG Torhüter Simon Rommelfanger nicht überwinden konnte. Auf der Gegenseite unterlief Daniel Deschtschenja in der 65. Min ein grobes Foulspiel an Jan-Patrick Buchheit kurz vor der Strafraumgrenze, was Schiedsrichterin Sophie Burkhart mit der roten Karte quittierte . Die SG setzte in Überzahl nach. SG Abwehrspieler Moulalib vollendete nach einem Eckball von Buchheit in der 75. Min zum 2:0. Der SVN ließ sich von dem Rückstand nicht entmutigen und spielte auch mit 10 Feldspielern nach vorne. Nach einer Maßflanke von Philipp Arnold köpfte Eduard Deschtschenja in der 81. Min den 2:1 Anschlusstreffer. Trotz intensiver Bemühungen reichte es bis zum Schlusspfiff nicht mehr zum Ausgleichstreffer. Mehr Routine und eine bessere Spielanlage führten letztendlich zu einem verdienten Heimsieg der SG.

 

A-Klasse

SV Spesbach - SV Nanz-Dietschweiler II

Die Partie wurde verlegt und findet am Donnerstag, 31.10.19, 19,00 Uhr statt.