Platzhalter

Sonntag, 18.08.19

4. Spieltag Bezirksliga Westpfalz

SV Nanz-Dietschweiler I – TSG Trippstadt 3:3

Der SVN ging sofort zur Sache, setzte den Gegner unter Druck und erspielte sich gute Torgelegenheiten. So scheiterte Jonas Fehrentz in der 1. und 4. Min jeweils auf Vorarbeit von David Balsitis nur knapp. In der 6. Min. starteten die Gäste ihren 1. Angriff über die linke Seite. Plötzlich stand Niklas Muth blank und erzielte das 0:1. Der SVN ließ sich dadurch nicht schocken und tauchte immer wieder im Gäste-Strafraum auf. Der agile Philipp Arnold umspielte in der 19. Min. 2 Abwehrspieler und traf aus 10 m zum 1:1 Ausgleich. Pech hatte Tobias Laufer als er in der 22 Min. aus 5 m nur um cm das Gehäuse verfehlte. Die Angriffsbemühungen wurden in der 42. Min belohnt. Nach einem Maß-Eckball von Daniel Holzhauser köpfte Eduard Deschtschenja die 2:1 Pausenführung. Der SVN begann die 2. Hälfte unkonzentriert und ließ sich durch schnelles Umschaltspiel der Gäste überraschen. Maurice Mages in der 50. Min und wiederum Niklas Muth in der 52. Min drehten die Partie und brachten die Gäste mit 2:3 in Führung. Gegen nun tiefstehenden mit allen Akteuren verteidigten TSG hatte es der SVN schwer sich entscheidend durchzusetzen. 2 20 m Distanz-Schüsse von Philipp Arnold in der 75. Min und Ronnie Straßer in der 80. Min. konnte Torhüter Dennis Reuther parieren. Nach einem langen Einwurf von Simon Holzhauser schloss Tobias Laufer in der 82. Min. dennoch den 3:3 Ausgleich. Trotz intensiver Bemühungen reichte es nicht zum Siegtreffer. Mit etwas mehr Präzision Abschluss wäre ein Dreier gegen den Neuling möglich gewesen.

 

3. Spieltag A-Klasse Kusel-Kaiserslautern

SV Nanz-Dietschweiler II– VFR Reichenbach II 2:1

Der SVN begann die Partie offensiv und erspielte sich Chancen. Daniel Stemler (2.), Aaron Weisenauer (6.) und Daniel Luthringhausern (27.) scheiterten an Gäste-Torhüter Johannes Closset. Nachdem die Gäste (31.) nur den Torposten trafen, brachte Aaron Stemler (33.)auf der Gegenseite den SVN mit einem Distanz-Schuss mit 1:0 in Führung. Nach Super-Vorarbeit von Max Lenhardt vollendete Daniel Luthringshauser (39.) auf 2:0. Die Gäste, die immer wieder Nadelstiche setzten, kamen durch einen Kopfballtreffer von Benjamin Doll (42.) zum 2:1. Nach dem Seitenwechsel vergab der SVN genügend Chancen und hätte das Spiel schon frühzeitig zu entscheiden können. In der Schlussphase verteidigte der SVN die Führung.

   

 

Platzh

Sonntag, 11.08.19

3.Spieltag Bezirksliga Westpfalz

SG Rieschweiler II - SV Nanz-Dietschweiler I 1:0

Nach dem erfolgreichen Verbandspokal Sieg mit dem 4:1 gegen den Landesligisten SV Reichenbach ging der SVN mit großen Erwartungen in die Auswärtspartie gegen die SG Rieschweiler II. Trotz dem unebenen Rasenplatz übernahm der SVN sofort die Initiative. Jonas Fehrentz (10.) scheiterte nach einem Alleingang am reaktionsschnellen SG Torhüter Timo Hauck. Auch ein 20m Schuss von Ronnie Straßer (35.) verfehlte nur knapp das einheimische Gehäuse. Besser machten es die Platzbesitzer bei ihrer ersten Torannäherung. Elias Welter (37.) war hellwach als er im Nachschuss die 1:0 Führung erzielte. Im 2. Durchgang war der SVN überlegen mit gefühltem 75 % Ballbesitz. Die SGR nahm durch Zeitspiel und vielen Verletzungsunterbrechungen immer wieder Druck aus der Partie. Trotzdem hatte der SVN 3 Hochkaräter, die alle samt keinen Erfolg brachten. In der 90. Min scheiterte Simon Holzhauser mit einem Freistoß an der Unterkante der Torlatte. Dies war nicht der Tag des SVN, denn im Abschluss fehlte die Entschlossenheit und nötige Kaltschnäuzigkeit um den möglichen Dreier einzufahren.

 

2. Spieltag A-Klasse Kusel-Kaiserslautern

TSG Burglichtenberg – SV Nanz-Dietschweiler II 2:2

Der SVN bestimmte die Partie und Fabio Di Franco (35.) erzielte die 0:1 Führung. Nach dem Seitenwechsel kam die TSG besser in die Partie und Spielertrainer Fabian Schmitt (70.) besorgte den 1:1 Ausgleich. Im Anschluss hielt SVN-Torhüter Sven Klein einen Strafstoß und bewahrte sein Team vor einem Rückstand. Trotz Unterzahl, ein SVN-Akteur (75.) sah gelb/rot, erzielte man (85.) die 1:2 Führung. Trotzdem reichte es nicht zum Sieg, denn Lukas Längler (90.) traf aus dem Gewühl im Strafraum zum 2:2 Ausgleich.

alter

   

 

Platzhalter

Sonntag, den 28.07.19

SV Nanz-Dietschweiler I – SV Herschberg 3:0

 

Mit einem hochverdienten 3:0 Heimsieg gelang dem SVN ein gelungener Saisonstart. Von Beginn an zeigte der SVN wer Herr im Hause ist. Mit schnellem Kombinationsspiel fand die SVN-Offensive immer wieder Lücken in der Gästeabwehr, die zu Chancen führten. So verfehlten jeweils zwei 15 Meter Schüsse von Philipp Arnold (10.) und Ronnie Straßer (13.) nur knapp das Ziel. In der 27. Min. wurden die Angriffsbemühungen belohnt. Nach einer Maßflanke von Tobias Laufer köpfte Ronnie Straßer die 1:0 Führung. Danach scheiterte Jonas Fehrentz (33.) mit einem Direktschuss an Gästetorhüter Daniel Schmidt. Den Gästen bot sich danach (35.) durch Cellestin Moukouri eine Großchance, als er aus 10m das Gehäuse verfehlte. Ein Freistoß (45.) von Daniel Lenhard aus 17 m parierte SVN Torhüter Joshua Purket hervorragend. Der SVN übernahm nach dem Seitenwechsel sofort die Initiative. Nach 2 vergebenen Torgelegenheiten von Benjamin Wenner (48.) und Jonas Fehrentz (53.) stellte David Balsitis nach einem Eckball von Ronnie Straßer das 2:0 her. Paul Kopp (63.) verfehlte aus 14 m nur knapp das Gästegehäuse. Nach einer Vorlage von Philipp Arnold traf der spielstarke Ronnie Straßer (70.)überlegt zum 3:0. Eine weitere Chance von Straßer (70.) führte nicht zum Erfolg. Bei der einzigen Gäste-Chance im 2. Durchgang traf Edis Resic (85.) nach einem Heber lediglich die Torlatte.

Fazit:

Dies war eine überzeugende Leistung der Mannschaft von Patrik Maaß, die sich spielerisch und spiel taktisch gegenüber der vergangenen Saison weiterentwickelt hat.


   

 

Platzhalter

Sonntag, den 04.08.19

SV Nanz-Dietschweiler I – TUS Landstuhl 1:3

Die Gäste bestimmten in der Anfangsphase die Partie. Nach einem Abwehrfehler erzielte John-Markus Maddaloni das 0:1. Danach vergab der SVN durch Jonas Fehrentz (30.) und Paul Kopp (33.) 2 Torgelegenheiten. Der clevere Gäste-Angreifer Carlos Borger brachte die SVN-Abwehr immer wieder in Bedrängnis und erzielte folgerichtig in der 37. Min. das 0:2. Nach einer Umstellung zum Seitenwechsel setzte der SVN die Gäste unter Druck. Eckball auf Eckball segelte in den TUS Strafraum, doch mit Glück und Geschick verteidigten die Gäste ihr Gehäuse. Erst in der 70. Min fiel der längst fällige Anschlusstreffer. Nach Vorlage von Philipp Arnold vollendete Jonas Fehrentz zum längst fälligen 1:2. Trotz guter Einschussmöglichkeiten gelang der Ausgleich nicht. Auf der Gegenseite nutzten die Gäste einen Konterangriff durch Tobias Ohliger in der 76. Min. zum 1:3 Endstand und gingen damit als verdienter Sieger vom Platz.

 

SV Nanz-Dietschweiler II – FV Ramstein I 6:0

Der SVN zeigte eine überzeugende Leistung und war den Gästen in allen Belangen überlegen. Max Lenhardt eröffnete den Torreigen mit dem 1:0 in der 24.Min. Ein Selbsttor der Gäste in der 27. Min. führte zum 2:0. Nachdem Max Lenhardt in der 39. Min am Torpfosten scheiterte, traf Eduard Deschtschenja 1 Min später im Anschluss an einen Eckball zum 3:0 Halbzeitstand. Als Yannick Mahl mit ein fulminanten Schuss unter die Torlatte das 4:0 erzielte war die Partie frühzeitig entschieden. Zwar waren die Gäste im Anschluss optisch überlegen doch fehlte ihnen im Abschluss Einsatz und Durchschlagskraft. Der SVN setzte in der Schlussphase nochmals auf Offensive. Daniel Luthringshauser erzielte auf Vorarbeit von Daniel Stemler in der 81.Min. das 5:0. Den Schlusspunkt setzte Julian Fehrentz mit einem 16 m Schuss in der 88. Min. zum 6:0 Endstand.