Freitag, 29.11.19

A-Klasse

VfB Reichenbach II – SV Nanz-Dietschweiler II 4:0

Der SVN hatte die 1. Aktion in der Partie. Dabei wurde SVN Angreifer Max Lenhardt in der 6. Min im einheimischen Strafraum gefoult, der Elfmeterpfiff blieb jedoch aus. In der Folgezeit übernahm der VfB das Kommando und die spielstarken Offensivspieler brachten immer wieder Gefahr vor das SVN Gehäuse. So nutzte der VfB Topangreifer Manuel Lang in der 15. Min eine Unaufmerksamkeit in der SVN Defensive zur 1:0 Führung. Ein Eigentor in der 26. Min brachte den 2:0 Halbzeitstand. Nach Wiederanspiel, in der 49. Min, köpfte Manuel Lang das 3:0. Kurze Zeit später vergab Max Lenhardt auf der Gegenseite eine gute Gelegenheit für den SVN. Doch der VfB war das klar bessere Team und der stärkste Akteur auf dem Platz, Manuel Lang, stellte mit seinem 3. Treffer in der 83. Min den 4:0 Endstand her.

Samstag, 30.11.19

20. Spieltag Bezirksliga Westpfalz

TSG Trippstadt - SV-Nanz-Dietschweiler 3:5

Trotz unebenem Rasenplatz hatte sich der SVN viel vorgenommen und übernahm sofort die Initiative. So brachte die 1. Torgelegenheit sofort in der 7. Min das 0:1. Eine Linksflanke von Mauricio Di Franco verwertete Marius Manz gekonnt zu Führung. Der SVN setzte sofort nach und Philipp Arnold stellte in der 16. Min mit einem Flachschuss ins linke Eck die 0:2 Führung her. In der 37. Min. setzte Jonas Fehrentz die nächste Chance über das Tor. Doch plötzlich war der die TSG wieder im Spiel und Spielertrainer Florian Bauer erzielte in der 42. Min mit einem 16 m Schuss den 1:2 Anschlusstreffer. In diesem Kampfspiel sollten im 2. Durchgang noch insgesamt 5 Treffer folgen. So legte Paul Kopp in der 52. Min. per Kopfball auf und Eduard Deschtschenja vollendete zum 1:3. Im Anschluss stand man zu hoch und ließ die schnellen einheimischen Angreifer immer wieder anlaufen. So stellte wiederum Florian Bauer auf Vorarbeit des spielstarken Tobias Muth in der 52. Min das 2:3 her und in der 63. Min. führte ein Treffer von Jan-Erik Schröder sogar zum 3:3 Ausgleich. Der SVN zeigte eine Reaktion, denn man wollte an diesem Tag einen Auswärtssieg. In der 72. Min enteilte Jonas Fehrentz seinem Gegenspieler und köpfte einen weiten Pass über den herauslaufenden Torhüter Benedikt Palm zur 3:4 Führung. Der SVN setzte nach und Eduard Deschtschenja donnerte nach einer Vorlage von Philipp Arnold in der 77. Min die Kugel direkt zum 3:5 unter die Latte. Diesen Vorsprung ließ sich das Team von Trainer Patrik Maaß nicht mehr nehmen und feierte den 2. Auswärtssieg in dieser Saison. .

 

 
   

 

 

Sonntag, 24.11.19

19. Spieltag Bezirksliga Westpfalz

SV-Nanz-Dietschweiler -SV Rieschweiler II 6:0

Der SV Nanz-Dietschweiler war spielbestimmend und kontrollierte über die gesamte Spielzeit die Partie. Im 1. Durchgang erspielte sich das Team 5 hochkarätige Chancen ohne zum Erfolg zu kommen. Irgendwie schafften es die Gäste Defensive um den starken Keeper Timo Hauck, ihr Tor sauber zu halten. Dies sollte sich nach Wiederanspiel ändern. Bereits in der 47. Min traf Daniel Holzhauser mit einem beherzten 15 m Schuss zur 1:0 Führung. Dies war der Dosenöffner für ein Torfestival. Nach einem gefühlvoll hereingetretenen Eckball von Mauricio Di Franco köpfte Jonas Fehrentz in der 53. Min das 2:0. Der SVN setzte sich in der Gästehäfte fest. Als Fabio Di Franco in der 63. Min im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Daniel Holzhauser den fälligen Strafstoß zum 3:0. Der kurz vorher eingewechselte Paul Kopp köpfte eine Flanke von Philipp Arnold in der 77. Min zum 4:0 ein. Der SVN wollte in der Schlussphase mehr und Eduard Deschtschenja traf in der 88. Min. auf Vorlage von Jonas Fehrentz zum 5:0. Den Schlusspunkt zum souveränen Heimsieg setzte Mauricio Di Franco mit einem 20 m Freistoß in der 90. Min. zum 6:0.

A-Klasse

SV-Nanz-Dietschweiler II – TSG Burglichtenberg 2:0

In einer bis zur letzten Minute spannenden Partie waren die Gäste im 1. Durchgang das aktivere Team. Gästeangreifer N. Williams scheiterte in der 16. Min am Aluminium. Bei einem 16 m Freistoß von Bastian Graf musste SVN Torhüter Joshua Purket sein ganzes Können aufbieten um die Gästeführung zu verhindern. Im 2. Durchgang war die Partie ausgeglichen und der SVN konnte Akzente setzen. Max Lenhardt traf mit einem fulminanten 20 m Schuss in der 47. Min zum 1:0. 1 Min. später trafen die Gäste wiederum das Aluminium des SVN Gehäuses. Der SVN war effektiv und Mittelfeldspieler Marius Manz stellt mit einem 25 m Knaller das 2:0 her. Die Gäste gaben sich nicht geschlagen, jedoch war Torhüter Purket in dieser Partie nicht zu überwinden. Chancen von Bastian Gras in der 70. Min. und Fabian Schmidt in der 83. Min parierte er überragend.

 
   

 

Donnerstag, 07.11.19

17. Spieltag Bezirksliga Westpfalz

SV-Nanz-Dietschweiler – TUS Bedesbach-Patersbach 1:1

Der SVN übernahm sofort die Kontrolle über die Partie. Wie zu erwarten, machten die Gäste die Räume eng und verstärkten die Defensive. Trotzdem kamen die Einheimischen zu guten Torgelegenheiten. In der 8. Min. klärte nach einem Kopfball von Tobias Laufer ein Gästeabwehrspieler auf der Torlinie. Kurze Zeit später verfehlte Jonas Fehrentz 2 mal nur knapp das Gästegehäuse. Als in der 35. Min Jerome Sefert nach einen durchgesteckten Pass alleine vor dem SVN Gehäuse auftauchte, verhinderte Torhüter Joshua Purket die mögliche Gästeführung. 1 Min. später setzte sich Philipp Arnold auf der Gegenseite über die linke Seite durch, sein Abschluss ging jedoch knapp neben das Gästegehäuse. Zu Beginn des 2. Durchgangs war die Partie zunächst ausgeglichen. In der 57. Min köpfte Eduard Deschtschenja nach einer Eckball von Mauricio Di Franco ein Tor, doch dieser Treffer fand keine Erkennung, da Schiedsrichter Ziehmer eine Behinderung des Gästetorhüter sah. Mit der 2. Torchance gingen die Gäste in der 58. Min in Führung. Nach einem langen Abschlag von Torhüter Felix Niebergall, verlängerte Jerome Sefert per Kopfball und der rechtzeitig angelaufene Felix Becker vollendete zum 0:1. Der SVN setzte sich nun in der Gästehälfte fest und der TUS verstärkte spielstandsbedingt die Abwehr. Trotzdem kam der SVN zu aussichtsreichen Torgelegenheiten. So verfehlt Daniel Holzhauser in der 63. Min. mit einem Kopfball aus 5m links das Gehäuse. Endlich, in der 71. Min, wurde der Gästeabwehrriegel ausgehebelt. Jonas Fehrentz steuerte auf das Gästetor zu, seinen Abschluss wehrte Torhüter Niebergall nach vorne ab, Eduard Deschtschenja traf im Nachschuss einen eigenen Mitspieler und im 2. Nachschuss traf Tobias Laufer zum 1:1 Ausgleich. Bis zum Abpfiff hatte der SVN mehr Spielanteile, doch die Gäste verteidigten das Unentschieden geschickt.

Sonntag, 10.11.19

A-Klasse

SV-Nanz-Dietschweiler II – FV Kindsbach 1:3

In einer kampfbetonten Partie hatten die Gäste in der 5. Min die 1. Torgelegenheit. Dabei traf Christian Vollmer bei einem 25 m Freistoß nur den Innenposten. Der FVK hielt das Tempo hoch. Nach einem Freistoß in der 21. Min. traf Jannik Scheller zum 0:1. Auch nach Wiederanspiel waren die Gäste präsenter und Patrick Winter vergab in der 53. Min. eine Topchance als er alleine vor dem SVN Gehäuse auftauchte. Der SVN gab nie auf und belohnte sich in der 65. Min. Nach einer Vorlage von Daniel Luthringshauser über Max Lenhardt vollendete Aaron Weißenauer zum 1:1 Ausgleich. Die Gäste hatten eine Antwort parat und Jonas Laufer stellte in der 72. Min. die 1.2 Führung her. In der Schlussoffensive vergab Max Lenhardt in der 82. Min den möglichen Ausgleichstreffer. Mit einem Konterangriff bei aufgerückter einheimischen Abwehr, stellte Spielertrainer Andreas Koch in der 90. + 3. Min mit dem 1:3 den verdienten Auswärtssieg sicher.



 
   

 

Sonntag, 17.11.19

18. Spieltag Bezirksliga Westpfalz

TUS Landstuhl - SV-Nanz-Dietschweiler 3:2

In der Anfangsphase waren beide Mannschaften bemüht, Ordnung in ihr Spiel zu bringen. Erster Aufreger in der 11. Min. Ein flach getretener Eckstoß des TUS landete bei Romario Monteirinho, der treffsicher aus 18m Entfernung das 1:0 erzielte. Der SVN kam erst in der 28. Min zur ersten gelungenen Offensivaktion. Dabei verfehlte Jonas Fehrentz aus 15 m knapp das Gehäuse. Der konter starke TUS setzte immer wieder Nadelstiche. Carlos Borger enteilte in der 37. Min. der SVN Innenverteidigung, scheiterte in einer 1 gegen 1 Situation an Torhüter Joshua Purket. Im 2. Durchgang bestimmte der SVN das Geschehen. Als David Balsitis in der 50. Min. frei auf das TUS Gehäuse zusteuerte, wurde er von TUS Spielertrainer Daniel Meisenheimer abgeräumt. Schiedsrichter Marco Schnur zeigte nur Gelb. In der 66. Min. jedoch gelang dem SVN das 1:1. Eine scharf getretene Flanke von Philipp Arnold konnte TUS Torhüter Alexander Jäger nicht festhalten und Daniel Holzhauser vollendete zum Ausgleichstreffer. Gegen die nun abbauenden Einheimischen hatte der SVN die Chance zur Führung. Dabei verfehlte Benjamin Wenner nach einem Eckball nur knapp das Ziel. In der 80. Min produzierte der SVN 2 katastrophale Fehlpässe im Defensivbereich. Der TUS bedankte sich und Daniel Bender erzielte die 2:1 Führung. 3 Min. später war die Defensivabteilung noch geschockt und der agile Carlos Borger stellte das 3:1 her. Der SVN gab sich noch nicht geschlagen und Jonas Fehrentz traf in der 86. Min auf Vorarbeit von Eduard Deschtschenja zum 3:2 Anschlusstreffer. Obwohl der SVN im Anschluss weiter Druck machte, reichte es nicht mehr zum Ausgleich.

A-Klasse

FV Ramstein I - SV-Nanz-Dietschweiler II 2:0

Torschützen: Patrick Jung, Sebastian Wenz

 



 
   

 

Samstag, 02.11.19

A-Klasse

SG Breitenbach/Dunzweiler I -SV-Nanz-Dietschweiler II 4:2

Für die Einheimischen begann die Partie optimal. Der schußstarke Sascha Leibrock erzielte mit einem 25 m Geschoss bereits in der 7. Min. das 1:0. Der SVN kam nun besser in die Partie und hatte eine Antwort. Nach einer Freistoßvorlage in der 18. Min. köpfte Max Lenhardt an den Innenposten und den Abpraller verwertete David Balsits zum 1:1 Ausgleich. Nachdem SVN Torhüter Sven Klein in der 20. Min. einen Freistoß von Sascha Leibrock parierte, hatte im Gegenzug der SVN die Chance zur Führung. Max Lenhardt setzte sich gegen die gesamte SG Abwehr durch, scheiterte jedoch im Abschluss an Torhüter Andreas Leppla. Auch ein 20 m Schuss von Daniel Stemler in der 30. Min meisterte der SG Torhüter. Der 2. Durchgang begann wieder mit einem Paukenschlag. In der 47. Min. brachte wiederum Sascha Leibrock mit einem sehenswerten 20 m Freistoß in den Torwinkel die SG mit 2:1 in Führung. Bereits 1 Min. später nutzte Denis Kunstmann die Konzentrationsschwäche in der SVN Defensive aus und erzielte aus Linksaußenpositon das 3:1. Nach einem vermeidlichen Handspiel in der 55. Min. traf Janic Hartmann mit einem fulminanten 25 m Freistoß zum 4:1. Der SVN gab die Partie noch nicht verloren. Nachdem 2 gute Aktionen keinen Erfolg brachten, stellte Max Lenhardt mit einem Kopfball in der 85. Min. den 4:2 Endstand her. Zu mehr reichte es jedoch nicht.

Sonntag, 03.11.19

16. Spieltag Bezirksliga Westpfalz

SG Finkenbach/Mannweiler/Stahlberg I - SV Nanz-Dietschweiler I  2:1

Gegen die tiefstehende SG hatte der SVN die 1. Torgelegenheit. Einen 15m Schuss von Eduard Deschtschenja parierte Torhüter Waldemar Baum. Ein Eckstoß brachte die 1:0 Führung in der 15. Min., als Heinrich Eckhardt per Kopfball vollendete. Der SVN machte im Anschluss Druck, doch dabei blieben 2 gute Ausgleichschancen von Eduard Deschtschenja und Tobias Laufer ungenutzt. Auf der Gegenseite traf Nils Schlemmer nach einem Konterangriff nur das Aluminium. Im 2. Durchgang, 56. Min., köpfte im Anschluss an einen Eckball von Mauricio Di Franco Eduard Detschtschenja den 1:1 Ausgleich. Danach kam die SG wieder besser ins Spiel. Nach einem Eckstoß in der 61. Min. und einer Kopfballvorlage traf Christian Stock per Fallrückzieher zur 2:1 Führung. Nach einem Foul an Marcel Weiß entschied der Unparteiische auf Strafstoß für die SG. Nils Raab scheiterte bei der Ausführung an Torhüter Joshua Purket. Diese Aktion war noch einmal eine Initialzündung für den SVN. Niklas Wenz traf mit einem 25 m Knaller die Querlatte des SG Gehäuses. Die Schussphase war sehr hektisch und der SG Trainer sah in der 86. Min gelb/rot. Zum Ausgleich reichte für den SVN nicht mehr.