Platzhalter

Sonntag, den 26.05.19

SG Bechhofen/Lambsborn I    -    SV 1946 Nanz-Dietschweiler I     1:0

SV Nanz-Dietschweiler II als Meister der B-Klasse Kusel-Kaiserslautern blieb auch im letzten Saisonspiel ungeschlagen und siegte souverän gegen die SG Bechhofen/Lambsborn. Bereits im 1. Durchgang führte das Team mit 4:1 durch je 2 Tore von Joshua Goodnough und Daniel Luthringshauser. Mit einem Kopfballtreffer stellte Thomas Brand denn 1:5 Endstand her.

 

SG Eppenbrunn I    -    SV 1946 Nanz-Dietschweiler I     1:0

Trotz Mallorca Festival am Samstag zeigte das Team des SVN keine Schwächen und setzte gegen den Tabellenzweiten sofort Akzente. Ronnie Straßer setzte sich in der 1. Min. im einheimischen Strafraum couragiert durch, bediente Eduard Deschtschenja, dessen Abschluss nur knapp das Gehäuse verfehlte. Eine weitere Torgelegenheit in der 14. Min blieb ungenutzt. Auch ein 20 m Freistoß von Mauricio Di Franco verfehlte nur knapp das Ziel. Auf der anderen Seite gestattete die SVN Abwehr dem bekannt torgefährlichen SGE Angriff im 1. Durchgang keine Tormöglichkeit. Die SGE, die nur bei einem Sieg den 2. Tabellenplatz verteidigen konnte, verstärkte nach der Pause die Angriffsbemühungen. Nachdem Jan Luca Hahn in der 53 Min. noch das Tor verfehlte, traf er 5 Min. später zum 1:0. In der 78. Min hatte er eine weitere Chance zum Nachlegen, aber SVN Torhüter Joshua Purket rettete reaktionsschnell. In der Schlussphase versuchte der SVN noch zum Ausgleich zu kommen, doch die SGE rettete den knappen Sieg über die Zeit.
Insgesamt spielte der SVN eine starke Rückrunde und erreichte in der Abschlusstabelle mit 60 Punkten Platz 7.

   

 

Platzhalter

Sonntag, den 19.05.19

SV 1946 Nanz-Dietschweiler I    -    TuS Hohenecken II     Nicht Antritt Gast - 2:0

Der TUS Hohenecken II hat die Partie wegen Spielermangel abgesagt und der SVN II erhält kampflos weitere 3 Punkte. Damit ist der SVN II bereits am 29. Spieltag Meister der B-Klasse Kusel-Kaiserslautern Süd. Ein Mega-Erfolg des jungen Teams um Trainer Dominik Rau, die in 29 Spielen ungeschlagen blieben und lediglich 4 mal unentschieden spielten.
Herzlichen Glückwunsch.

 

SV 1946 Nanz-Dietschweiler I    -    SV Schopp I     2:1

Der SVN bestimmte über die gesamte Spielzeit die Partie und setzte seine Siegesserie fort. Bereits in der 2. Min. scheiterte Eduard Deschtschenja mit einem Kopfball an Gästetorhüter Maximilian Braemer. Nach dem Wiederanspiel erhöhte der SVN den Druck und erarbeitete Chancen im Minuten-Takt. Dabei traf Paul Kopp in der 56. Min. den Torposten und Ronnie Straßer umkurvte zwar den Torhüter, verfehlte das Gehäuse nur knapp. In der 64. Min wurden die Angriffbemühungen endlich belohnt. Nach einem Eckball von Mauricio Di Franco köpfte Daniel Holzhauser zum 1:0 in der 64. Min ein. Eine Mustervorlage von Ronnie Straßer vollendete Mauricio Di Franco zum 2:0 in der 75. Min. Den Schlusspunkt setzten jedoch die Gäste, als Rick Dauenhauer in der 90. Min. den 2:1 Endstand erzielte.

 

   

 

Platzhalter

Freitag, den 10.05.19

 TuS Landstuhl I    -    SV 1946 Nanz-Dietschweiler I     1:5

Der SVN übernahm sofort die Initiative. Mit schnellen Kombinationen und genauen Pässen in die Tiefe brachte man die TUS Abwehr immer wieder in Verlegenheit. Dabei blieben in der 7. und 9. Min 2 Top-Chancen ungenutzt. In der 10. Min war die 0:1 Führung des SVN fällig. Ronnie Straßer setzte sich über die linke Seite durch, spielte quer und Jonas Fehrentz netzte ein. Danach kam der TUS besser ins Spiel. Nach einem gelungen Angriff stellte Danny Monteirinho den 1:1 Ausgleich her. Der SVN setzte wieder auf Angriffsmodus. David Balsitis bediente mustergültig Ronnie Straßer, der sich in der 31. Min. gegen 2 Abwehrspieler durchsetzte und überlegt die 1:2 Pausenführung herstellte. Im 2. Durchgang setzte der SVN nach. Als Ronnie Straßer in der 58. Min das Tor nur knapp verfehlte, erzielte Jonas Fehrentz in der 63. Min. nach einem Alleingang über die linke Seite das 1:3. In der 63. Min scheiterte Paul Kopp in einer 1 gegen 1 Situation an TUS Torhüter Alexander Jäger. Der SVN wollte mehr und auf Vorlage von Ronnie Straßer erzielte Jonas Fehrentz mit seinem 3. Treffer in der 69. Min. das 1:4. Jonas und Ronnie spielten insgesamt hervorragend. In der 83. Min wurde Raphael Philipp eingewechselt. 3 Min.später setzte er sich über die rechte Seite durch und traf gekonnt zum 1:5 Endstand.
Das Team von Patrik Maaß überzeugte und lieferte das beste Auswärtsspiel der laufenden Saison. 

 

Sonntag, den 12.05.19

 TuS Landstuhl II    -    SV 1946 Nanz-Dietschweiler II     0:2

Die TuS Landstuhl II hat die Partie wegen Spielermangel abgesagt.

   

 

Platzhalter

Mitwoch, den 15.05.19

SV 1946 Nanz-Dietschweiler I    -    SC Weselberg I     2:1

Der SVN setzte den Aufwärtstrend in den letzten Wochen fort und siegte gegen den SC Weselberg, Anwärter auf den 2. Tabellenplatz, verdientermaßen. Dabei hatten die Gäste einen Topstart und Sascha Conzelmann erzielte bereits in der 8. Min. die 0:1 Führung. Der SVN hatte sich viel vorgenommen. Mehr Ballbesitz und schnelles Kombinationsspiel führte in der 16. Min. durch einen sehenswerten Distanzschuss von Eduard Deschtschenja zum 1:1 Ausgleich. Bis zum Seitenwechsel vergaben beide Mannschaften noch je eine gute Chance. Im 2. Durchgang erhöhte der SVN nochmals das Tempo und erspielte sich serienweise Tormöglichkeiten . Nachdem Eduard Deschtschenja in der 60. Min. nur knapp scheiterte, stellte Jonas Fehrentz 2 Min. später nach einer gelungenen Einzelaktion das 2:1 her. In der 77. Min. jedoch hatte Fehrentz Pech, als sein Schuss aus der Drehung lediglich den Torposten traf. In der Schlussphase wurden die Gäste offensiver. Jedoch blieb ein 20m Schuss, den SVN Torhüter Joshua Purket parierte, die einzige Möglichkeit. Durch schnelle Konterangriffe war der SVN immer gefährlich und hätte noch den einen oder anderen Treffer erzielen können.

 

   

 

Platzhalter

Mittwoch, den 01.05.19

 SV Rodenbach II    -    SV 1946 Nanz-Dietschweiler II     1:1

Der SVN war in der gesamten Partie überlegen, doch im Aufbauspiel fehlte gegen einen tiefstehenden Gegner die Präzision. So erspielte man sich im 1. Durchgang lediglich 1 Chance, die jedoch nichts zählbares brachte. Effektiver war der SVR, denn die erste Torannäherung in der 27. Min nutzte Leon Böhlke, als er mit einem 25 m Schuss das 1:0 erzielte. Im 2. Durchgang das gleiche Bild. Der SVN versuchte den Ausgleich zu erzwingen und der SVR verteidigte mit der gesamten Mannschaft. In der 70. Min konterten die Einheimischen und scheiterten mit einem 20 m Schuss am Aluminium des SVN Gehäuse. Letztendlich führte ein präziser Linksschuss von Mauricio Di Franco in der 89. Min. zum hochverdienten 1:1 Ausgleich.

 

Freitag, den 03.05.19

 SpVgg Schwedelbach    -    SV 1946 Nanz-Dietschweiler II     0:2

Die SpVgg Schwedelbach hat die Partie wegen Spielermangel abgesagt.

 

Sonntag, den 05.05.19

FV Rockenhausen I    -    SV 1946 Nanz-Dietschweiler I    3:2

Der SVN kam im 1. Durchgang nicht in die Partie, stand nicht kompakt und gewährte den gefährlichen FVR Angreifern zu viele Freiräume. Nachdem bereits in der 2. Min. Torhüter Joshua Purket nach einer missglückten Kopfballrückgabe gerade noch so die einheimische Führung verhindern konnte, nutzte Top-Torjäger Fabian Schmitt die zweite Unzulänglichkeit im Defensivbereich zum 1:0 in der 16. Min. Einen Konterangriff schloss Schmitt mit dem 2:0 in der 26. Min ab. Erst allmählich wachte der SVN auf und Paul Kopp verfehlte mit einem 25 m Schuss nur um Zentimeter das FVR Gehäuse. In der 45. Min. flog ein Kopfball von Eduard Deschtschenja im Anschuß an einen Eckstoß nur knapp über die Torlatte. Nach der Kabinenansprache in der Halbzeitpause schaltete der SVN den Vorwärtsgang ein. Als sich Paul Kopp in der 47. Min. über die linke Seite durchsetzte, verfehlte Andreas Urschel die flache Hereingabe 1 m vor dem Tor nur um Haaresbreite. In der 67. Min belohnte sich der SVN für die Angriffsbemühungen. Eduard Deschtschenja köpfte nach einem Eckball von Mauricio Di Franco den 2:1 Anschlusstreffer. Als der SVN dem Ausgleich nahe war, schlug der FVR zurück. Nach einem Eckball nahm Josef Wernz den Ball im Strafraum freistehend an, wurde nicht attackiert und vollendete zum 3:1 in der 74. Min. Der SVN spielte weiter wie in dem gesamten 2. Durchgang nach vorne, vergab jedoch 2 Möglichkeiten. Erst in der 90. Min. besorgte Mauricio Di Franco im Anschluss an einen Eckball das 3:2. Als Paul Kopp in der Nachspielzeit im Strafraum festgehalten wurde, blieb jedoch der Elfmeterpfiff aus. So war die Auswärtsniederlage besiegelt. Bei besserer Chancenauswertung im 2. Durchgang wäre mindestens ein Unentschieden möglich gewesen.