Platzhalter

Sonntag, den 20.08.18

SV 1946 Nanz-Dietschweiler I - TUS Steinbach   0 - 2

In einer ausgeglichenen Partie taktierten beide Mannschaften zunächst so,dass sich das Spielgeschehen weitgehend im Mittelfeld abspielte. Doch eine Unaufmerksamkeit im SVN Abwehrbereich führte in der 25. Min. zur Gästeführung. Spielertrainer Timothy Hanauer nahm einen zu kurz abgewehrten Ball auf und stellte die Gästeführung her. Die Angriffsbemühungen des SVN kamen immer wieder zum Stocken wegen zu vielen ungenauen Pässen. Im 2. Durchgang standen die Gäste tief und verlegten sich aufs kontern. In der 55. Min. wurde Gästeangreifer Christian Graumann freigespielt, der jedoch am hervorragenden SVN Torhüter Joshua Purket scheiterte. Nun erspielte sich der SVN 2 gute Gelegenheiten Dabei verfehlten Ronnie Straßer und Jonas Fehrentz nur knapp das Gästegehäuse. Der abgezockte Christian Graumann machte dies besser, als er in der 86. Min. einen Konterangriff zum 0:2 Endstand verwandelte. Die Gäste waren einfach effektiver und landeten einen verdienten Auswärtssieg.

 

SV 1946 Nanz-Dietschweiler II - SV Steinwenden II   2 - 2

Der SVN ging konzentriert und hellwach in die Partie. Bereits in der 3. Min. köpfte Thomas Brand nach einer Flanke die 1:0 Führung. Die Einheimischen setzten nach und wiederum per Kopfball erhöhte Daniel Luthringshauser in der 22. Min. auf 2:0. Danach wachten die Gäste auf und Mohamed Bakayoko verkürzte in der 36. Min auf 2:1. Mit einem sehenswerten Weitschuss traf Raffaele Crispino in der 28. Min. zum 2:2 Ausgleich. Im 2. Durchgang hatten die Gäste mehr Spielanteile, konnten sich jedoch gegen die stabile SVN-Abwehr nicht durchsetzen. Insgesamt geht die Punkteteilung in Ordnung.

   

 

Platzhalter

Mittwoch, den 01.08.18

SV Hermersberg - SV 1946 Nanz-Dietschweiler I 

Im 1. Saisonspiel in der Bezirksliga Westpfalz trat der SVN beim Top-Favoriten dem SV Hermersberg an. Der SVN begann die Partie konzentriert und ließ die Einheimischen zunächst nicht zur Entfaltung kommen. Dabei führte das schnelle Umschaltspiel in der 12. Min. zu einer großen Chance für den SVN. Eduard Deschtschenja steuerte allein auf das einheimische Tor zu, scheiterte jedoch am herauslaufenden Torhüter Rainer Schwarz. Auch weiterhin kontrollierte man die Partie, doch eine Unaufmerksamkeit in der 28. Min brachte die einheimische 1:0 Führung. Die linke Abwehrseite war nicht zu und die Hereingabe verwandelte Angreifer Denis Müller zur 1:0 Führung. Nun bekamen der SVH Oberwasser und ein fulminanter Direktschuss von Nico Freiler entschärfte Torhüter Joshua Purket in überragender Manier. Nach Wiederanspiel wechselte SVN Trainer Patrik Maaß Neuzugang Joshua Goodnough ein und damit eine 2. Sturmspitze. In der 51. Min setzte sich Goodnough auf der halblinken Seite durch, stand allein vor Torhüter Schwarz, setzte die Kugel jedoch über das Tor. Nach und nach kam der SVH besser ins Spiel .Der agile Denis Müller traf in der 56 Min. lediglich die Unterkante der Torlatte. Doch die Einheimischen marschierten weiter und Manuel Schütz stellte in der 59. Min. mit einem 16 m Schuss das 2:0 her. Der SVN spielte anschließend nach vorne, doch gegen den kompakt stehenden SVH fehlte die Überzeugung dem Spiel noch eine Wende zu geben. So war es nicht verwunderlich, dass der eingewechselte Johannes Mendel freistehend in der 86. Min. den 3:0 Endstand herstellte.

Fazit: Nach gutem Beginn des SVN und dem Auslassen zweier Großchancen war der Favorit nicht zu halten und nutzte seine Einschussmöglichkeiten eiskalt.