Platzhalter

Sonntag, den 14.10.18

SV 1946 Nanz-Dietschweiler II - VfB Waldmohr I       3:0

Wiedereinmal hatte der SVN einen Top-Start und Fabio Di Franco erzielte mit einem fulminanten 25 m Schuss die 1:0 Führung in der 7. Min. Der SVN hatte noch weitere gute Torchancen u. a. einen Pfostenschuss von Joshua Goodnough in der 30. Min. Der VFB spielte nach dem Seitenwechsel offensiv, doch eine gelb/rote Karte von Patrick Buch in der 65. Min. schwächte das Team entscheidend. Der SVN nutzte die Überzahl und der stark aufspielende Fabio Di Franco stellte mit seinem Treffer Nr. 2 das 2:0 her. In der 88. Min machte Daniel Luthringshauser alles klar, als er den 3:0 Entstand herstellte.

 

SV 1946 Nanz-Dietschweiler I -  TuS Bedesbach-Patersbach      1:1

Im Kreisderby waren beide Mannschaften bemüht, das eigene Gehäuse sauber zu halten. Im Mittelfeld wurde frühzeitig attackiert, was den Spielfluss hemmte. Erst in der 36.Min. verzeichnete der SVN. die erste Tormöglichkeit als Eduard Deschtschenja eine Vorarbeit von Jonas Fehrentz nicht verwerten konnte. Auf der Gegenseite musste SVN-Torhüter Joshua Purket sein ganzes Können aufbieten, um einen Schuss von Moritz Jung in der 43. Min zu entschärfen. In den ersten 15 Min. der 2. Halbzeit investierten die Gäste mehr, ohne jedoch zum Erfolg zu kommen. Bei einem Angriff über die linke Seite verfehlte Tobias Laufer die Hereingabe von Jonas Fehrentz nur um Zentimeter. Einen Konterangriff in der 75.Min brachte die Gästeführung. Eine Unaufmerksamkeit in der SVN-Defensive nutzte Felix Becker zur Gäste-Führung. Nach einem Doppelwechsel beim SVN kam mehr Schwung in den Angriff. Doch die Gäste-Fünferkette verteidigte geschickt. Mit der letzten Aktion in der 90.Min stellte Paul Kopp mit einem 40 m Freistoß den 1:1 Ausgleich her. Gästetorhüter Andre Mahler unterschätzte dabei die Flugbahn des Balles. Der SVN kann mit dieser Punkteteilung gut leben.

 

   

 

Platzhalter

Samstag, den 06.10.18

FV Olympia Ramstein II - SV 1946 Nanz-Dietschweiler II       0:4

Der SVN erwischte einen optimalen Start. Nach einer gelungenen Vorarbeit von Ronnie Straßer vollendete Thomas Brand in der 8. Min zum 0:1. Eine Min. später erhöhte Daniel Luthringshauser auf 0:2. Der SVN. kontrollierte die Partie und ließ der Olympia fast keine Chance. In der 59. Min. stellte Ronnie Straßer das 0:3 her. Den Schlusspunkt unter einen hochverdienten Auswärtssieg setzte wiederum Daniel Luthringshauser mit dem 0:4 im Anschluss an einen Eckball.

Fazit: Der SVN II spielt bisher eine starke Saison und der Weg geht weiter Richtung Tabellenspitze. Nach 9 Begegnungen sind bereits 23 Punkte eingefahren. Dies bedeutet Tabellenplatz 3.

 

Sonntag, den 07.10.18

SSG Oberarnbach/Ob.Ki./Bann - SV 1946 Nanz-Dietschweiler I      0:2

Im 1. Durchgang waren beide Mannschaften bemüht, das Spiel zu kontrollieren und zunächst einmal hinten nichts anbrennen zu lassen. Die erste und einzige Gelegenheit hatte der SVN. in der 21. Min. Nach einem Freistoß von Paul Kopp scheiterte Eduard Deschtschenja mit einem Kopfball am gut reagierenden einheimischen Torhüter. In der 58. Min. wurde SG-Angreifer Florian Foit vor dem Strafraum unfair gestoppt. Die Freistoßvorlage nutzte Nils Becker zur 1:0 Führung. Trainer Maaß wechselte die jungen Angreifer Jonas Laufer und Max Lenhardt ein, um nochmals Druck aufzubauen. Warum auch immer verweigerte SR Felix Bank dem SVN. in der 75. Min einen klaren Elfmeter. Jonas Laufer wurde an der 5m Linie im Strafraum um getreten. Nach einer missglückten Rückgabe in der SVN-Abwehr traf der zuvor eingewechselte Benedikt Stutzinger zum 2:0. Der SVN. hatte noch die Chance zum Anschlusstreffer, doch der Kopfball von Max Lenhardt ging am Tor vorbei.

Fazit: Trotz der Niederlage geht der Blick weiter nach vorne , denn am nächsten Sonntag steht das Kreisderby gegen den TUS Bedesbach an und dazu muss man alle Kräfte bündeln, um zum Erfolg zu kommen.

 

 

Platzhalter

Samstag, den 22.09.18

FC Queidersbach - SV 1946 Nanz-Dietschweiler I      1:2

Der SVN. bleibt auf der Erfolgsspur und errang in Queidersbach den 4. Sieg in Folge.Von Beginn an übernahm man die Initiative und setzte den Aufsteiger unter Druck. Ein Freistoß von Ronnie Straßer in der 14. Min. klärte ein Abwehrspieler per Kopfball kurz vor der Torlinie. Eduard Deschtschenja verfehlte per Kopfball in der 25. Min. nur knapp das Gehäuse. Vom FCQ.war lange nichts zu sehen. Doch in der 42. Min überlief Top-Torjäger mit einem schnellen Antritt die SVN. Abwehr und hob den Ball über den herauslaufenden Torhüter Joshua Purket zur 1:0 Führung ins Gehäuse. Der SVN ließ sich davon nicht aus dem Konzept bringen. Nachdem Jonas Fehrentz in der 48. Min. das Gehäuse verfehlte, war der 1:1 Ausgleich in der 51. Min fällig. Nach einer Freistoßvorlage von Andreas Urschel übersprang Eduard Deschtschenja die einheimische Abwehr und traf per Kopfball. Kurze Zeit später hätte wiederum Jonas Fehrentz nach Vorarbeit von Eduard Deschtschenja die SVN-Führung erzielen müssen. Sein Schuss ging 20 cm am einheimischen Tor vorbei. Auf der Gegenseite musste Torhüter Purket bei der 2. einheimischen Chance sein Können unter Beweis stellen. Doch der SVN wollte den Sieg und erhöhte nochmals das Tempo. In der 86. Min. reagierte Niklas Wenz im einheimischen Strafraum am schnellsten, setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und traf zur viel umjubelten 2:1 Führung. Da sich der SVQ. in der restlichen Spielzeit sehr undiszipliniert verhielt, zeigte Schiedsrichter Lukas Große dem Torschützen Felix Burkhard in der 87 Min.gelb/rot und Jens Philipp Feike in der 90 Min. rot. Nach dem Schlusspfiff feierten das Team und die zahlreichen SVN Fans den verdienten Auswärtssieg.
Fazit: Wieder ein erfolgreiches Wochenende für den SVN. Alle 3 Mannschaften siegten und dies zum 3. mal in Folge.

SV Weilerbach II - SV 1946 Nanz-Dietschweiler II  2:3

Die Einheimischen gingen bereits in der 6. Min durch Jan Wingerter mit 1:0 in Führung. Im Anschluss verlagerte der SVN das Spiel in die einheimische Hälfte. Eine Vielzahl von Chancen wurden herausgespielt, doch im Abschluss fehlte der Erfolg. Nach Wiederanspiel war man in der Defensive zu sorglos und Mittelstürmer Martin Föhr schloss zum 2:0 ab. So wollte man sich nicht abspeisen lassen und das Kombinationsspiel lief nun besser. Daniel Luthringshauser donnerte den Ball zum 1:2 in der 57 Min. unter die Latte und Max Lenhardt erzielte mit einem genauen Schuss ins rechte Toreck den 2:2 Ausgleich. Die 3:2 Führung stellte Joshua Goodnough in der 70. Min. her. So drehte man die Partie innerhalb von 13 Min. Mit unfairen Aktionen brachte sich der SVW. selbst aus dem Spiel. Der Unparteiische zeigte 2 einheimischen Spielern in der 79. und 90. Min gelb/rot. Aufgrund der spielerischen Überlegenheit ist der Sieg verdient.

 

Sonntag, den 23.09.18

SV 1946 Nanz-Dietschweiler III  -  FSV Krickenbach II 5:2

Um den ersten Auswärtsneuner der Saison und den dritten in Serie zu erzielen fuhr der SVN III zum SC Vogelbach. Die Vogelbacher traten mit einer völlig veränderten Mannschaft im Vergleich zum Hinspiel an und es ergab sich das gewohnte Bild. Man begann zunächst sehr konzentriert und erarbeitete sich einige aussichtsreiche Chancen im Angriffsspiel, die aber zunächst ungenutzt blieben. Nach etwa einer Viertel Stunde musste man den ersten Gegentreffer hinnehmen und nahm dies zum Anlass endlich die Partie aufzudrehen. Drei Tore von Sven Klein drehten letztlich das Spiel zum 3:1. Anschließend konnte die Gastgeber vor der Pause noch den Anschlusstreffer machen, bevor Clos und Rau auf 5:2 erhöhten. Nach dem Seitenwechsel ereignete sich ein Torfestival und die mitgereisten Zuschauer durften im weiteren Verlauf nun 12 statt 7 Treffer bejubeln. Gefühlt traf nur noch Rau (5x), jedoch konnten sich auch nochmals Clos und Becker Dominik in die Torschützenliste eintragen und man mit diesem Sieg die Tabellenspitze erobern.

 

   

 

Platzhalter

Sonntag, den 30.09.18

SV 1946 Nanz-Dietschweiler I - TuS Bolanden       6:0

In einer fairen Partie, in dem Schiedsrichter Florian Stahl nur 1 gelbe Karte für die Gäste zeigten musste, war der SVN. über die gesamte Partie das bessere Team und siegte auch in dieser Höhe verdientermaßen. Die Bau-Weißen belagerten sofort die Gästehälfte und Jonas Laufer erzielte in der 3. Min. nach Vorarbeit von Jonas Fehrentz die 1:0 Führung. Chancen gab es fast im Minutentakt und Jonas Laufer wiederum traf auf Flanke von Daniel Holzhauser in der 13. Min. zum 2:0. In der 29. Min stellte Jonas Laufer mit einen lupenreinen Hattrick das 3:0 her. Nach dem Seitenwechsel war der Torhunger der Blau-Weißen noch nicht gestillt. 3 sehr gute Einschussmöglichkeiten blieben ungenutzt. Auf der Gegenseite konnte SVN-Torhüter Joshua Purket eine Chance von Gäste-Kapitän Benjamin Kanoffsky entschärfen. Tobias Laufer köpfte in der 62. Min. eine Freistoßvorlage von Daniel Holzhauser zum 4:0. Daniel Holzhauser vergab in der 67. einen Foulelfmeter. In der 72. Min. machte er es besser, als er nach einem Foulspiel an Tobias Laufer einen weiteren Elfmeter zum 5:0 verwandelte. Der eingewechselte Raphael Philipp traf in der 77.Min. lediglich das Aluminium und 5.Min. später parierte der Gästetorhüter eine weitere Einschussmöglichkeit von ihm. Den Schlusspunkt setzte wiederum der überragende Jonas Laufer mit dem 6:0 Endstand in der 88. Min.

SV 1946 Nanz-Dietschweiler II -  SG Oberarnbach/Ob./Bann II      8:0

Der SVN war in allen Belangen überlegen. Nach einem Pfostenschuss von Max Lenhardt in der 6. Min. traf Daniel Luthringshauser in der 13. Min. zum 1:0. Wiederum Luthringshauser erhöhte in der 26. Min. mit einer gekonnten Einzelaktion zum 2:0. Eine Freistoßvorlage von Joshua Goodnough köpfte Max Lenhardt in der 31. Min zum 3:0. Mit einem Doppelschlag von Max Lenhardt in der 41. Min. und Daniel Luthringshauser in der 43. Min. hatte die 5:0 Pausenführung Bestand. Nach Wiederanspiel setzte der SVN nach und Fabio Di Franco köpfte in der 51. Min. nach einem Eckball das 6:0. Einen Handelfmeter verwandelte Max Lenhardt in der 53. Min zum 7:0. Den letzten Treffer setzte Joshua Goodnough nach einer Top-Vorlage von Max Lenhardt in der 65. Min.

Fazit: Und wieder ein erfolgreiches Wochenende für den SVN. Beide Mannschaften siegten nun zum 4. mal in Mal in Folge und diesmal ohne Gegentor.

SV 1946 Nanz-Dietschweiler III  -  SG Oberarnbach/Ob./Bann III

Die Gäste mussten wegen Spielermangel absagen.

 

   

 

Platzhalter

Kerwesamstag, den 15.09.18

SV 1946 Nanz-Dietschweiler I - SG Knopp/Wiesbach      3:0

Der SVN bestätigte den Formanstieg in den letzten Begegnungen. Gegen die spielstarken Gäste konnte der SVN seine läuferischen und kämpferischen Stärken unter Beweis stellen. Nach einer Rechtsflanke von Simon Holzhauser verfehlte Ben Alles per Kopfball in der 5. Min. nur knapp das Gästegehäuse. In der 14. Min. war die SVN-Führung perfekt. Nach einem zu kurz abgewehrten Schuss von Andreas Urschel war Benjamin Wenner zur Stelle und markierte das 1:0. Zunächst konnte sich bei ausgeglichenem Spiel keine Mannschaft entscheidend durchsetzen. Ein Eckball in der 45. Min. brachte die 2:0 Führung durch Paul Kopp. Bei der besten Chance der Gäste traf Anas Moutalib in der 54. Min. per Kopfball lediglich die Torlatte. Der SVN war mit Kontern stets gefährlich. In der 60. Min scheiterte Jonas Laufer nach einer Maßvorlage von Paul Kopp freistehend an Gästetorhüter Max Stuppy. Nach einem Foulspiel von Gäste-Innenverteidiger Benjamin Mayer an Raphael Philipp in der 85. Min. entschied Schiedsrichter Tobias Persohn sofort auf Strafstoß und zeigte Mayer die rote Karte. Auch Gästespieler Abduhl Kizmaz sah bei dieser Aktion Gelb/Rot. SVN-Top-Elfmeterschütze Daniel Holzhauser ließ sich bei dieser Aktion nicht aus der Ruhe bringen und verwandelte den Strafstoß sicher zum 3:0 Endstand.
Fazit: Trainer Patrik Maaß hat das Team spielerisch und läuferisch weiterentwickelt. Nach drei Heimspielsiegen in Folge kann man mit viel Selbstvertrauen die nächste Auswärtspartie in Queidersbach angehen.

 

SV 1946 Nanz-Dietschweiler II  -  FSV Krickenbach I 7:0

Der SVN nutzte seine spielerischen Vorteile und überrollte den Tabellenführer aus Krickenbach in Durchgang eins. Bereits nach 2. Min. erzielte Ronnie Straßer mit einem Schuss ins kurze Eck die 1:0 Führung. Im Anschluss an einen Eckball nutzte Moritz Ludes die Chance zum 2:0 in der 18. Min. Die Gäste konnten sich von diesem Druck nicht befreien und Ronnie Straßer, 32. Min., und Daniel Luthringshauser, 37. Min., erhöhten auf 4:0. Kurz vor dem Halbzeitpfiff legte Ronnie Straßer zum 5:0 nach. Auch nach dem Seitenwechsel gönnte sich der SVN keine Ruhepause und Max Lenhardt markierte in der 57. Min das 6:0. Den letzten Treffer setzte der überragende Ronnie Straßer in der 80. Min. mit seinem Treffer Nummer 4 zum 7:0 Endstand.
Fazit: Das junge, spielstarke Team von Trainer Dominik Rau befindet sich auf dem Weg Richtung Tabellenspitze.

 

SV 1946 Nanz-Dietschweiler III  -  FSV Krickenbach II 5:2

Nanzweiler Kerb - ein weiterer Neuner! Zum Kerwespieltag war der FSV Krickenbach II zu Gast. Nach gewohnter Anfangsschläfrigkeit konnte Martin Rothaar nach 24 Minuten zum 1:1 ausgleichen. Doch sie schien nicht ganz vorüber zu sein und so musste Björn Schaan nach einer halben Stunde zum 2:2 per Elfmeter ausgleichen. Nun konnte man sich wieder auf die eigene Spielstärke konzentrieren und die Überlegenheit nutzen um weitere Torchancen zu kreieren. Kurz vor der Halbzeitpause gelang es der Mannschaft das Spiel in die korrekte Richtung zu lenken und Elias Stemler erzielte die 3:2 Führung. Nach dem Seitenwechsel sorgten Sven Klein und Jonas Kopp schließlich für die Entscheidung, sodass der 5:2 Sieg letztlich eingetütet werden konnte.