30. Spieltag

 

Platzhalter

Samstag, den 26.05.18

SV Nanz-Dietschweiler - VFR Baumholder 3:4

Das letzte Saisonspiel nach 9-jähriger Zugehörigkeit in der Landesliga war torreich und unterhaltsam. Die Gäste waren in der Anfangsphase aktiver und Robin Soos stellte die 0:1 Führung her. Der SVN konnte sich vom Anfangsdruck befreien. Nach einer Maßflanke von Daniel Holzhauser in der 40. Min. sprang Eduard Deschtschenja höher als der Gästetorhüter Staudt und köpfte den 1:1 Ausgleich. Als sich David Balsitis in der 58. Min entschlossen auf der rechten Seite durchsetzte, vollendete wiederum Eduard Deschtschenja zum 2:1. Doch wie in den vergangenen Saisonspielen stand der SVN im Defensivbereich nicht kompakt. Das schnelle Umschaltspiel der Gäste brachte immer wieder Gefahr. So war es nicht verwunderlich, dass der pfeilschnelle Angreifer Robin Soos in der 72. Min. den 2:2 Ausgleich erzielte. In der 75. Min. stand Idris Lataev frei und ließ SVN Torhüter Purket beim 2:3 Treffer keine Chance. Robin Soos traf in der 83. Min. zum 2:4. Nachdem der eingewechselte A-Juniorenspieler Max Lenhardt in der 85. Min. mit einen Direktschuss keinen Erfolg hatte, traf er 1 Min. später zum 3:4. Die Schlussoffensive des SVN führte leider nicht mehr zum erhofften Punktgewinn.

Fazit:

Neun erfolgreiche Jahre in der Landesliga-West gingen mit diesem Spiel zu Ende. Nach dem Aufstieg aus der Bezirksliga Westpfalz in der Saison 2008/2009, hatte niemand beim SVN gedacht, dass die Mannschaft so lang in dieser Liga bestehen könnte. Aber die Akteure haben sich spielerisch stets weiterentwickelt und schnell verstanden, dass sich der Erfolg nur einstellt, wenn man bis an die Grenzen des Leistungsvermögen geht. Der gesamte Verein bedankt sich bei allen eingesetzten Spielern recht herzlich für aufregende und unterhaltsame neun Jahre. In der nächsten Saison wird der SVN unter dem neuen Trainer Patrick Maaß die Herausforderung Bezirksliga Westpfalz annehmen. Wenn die verletzten Stammspieler wieder zurückkommen und die Talente aus der A-Junioren Verbandsliga in die Mannschaft integriert werden, wird der SVN auch in der Bezirksliga eine tragende Rolle spielen.

SV Nanz-Dietschweiler II - SG Oberarnbach/Ob. II 8:3

In einer torreichen Partie setzte sich der SVN verdientermaßen durch. Der überragende SVN Angreifer Raphael Philipp stellte per Hattrick in der 28. 31. und 41. Min die 3:0 Führung her. Dennis Mayer traf in der 44. Min zum 3:1. Die Torjagd ging auch nach dem Seitenwechsel weiter. Christoph Liberti erhöhte durch 2 Treffer in der 61. Min. und 63. Min. (Foulelfmeter) auf 5:1. Durch ein Eigentor kamen die Gäste auf 5:2 heran. Wiederum stellte Raphael Philipp in der 70. Min. das 6:2 her, und auf der Gegenseite traf Pascal Rutz in der 73. Min. zum 6:3. Thomas Brand in der 80. Min. und Sven Klein in der 83. Min. erzielten den 8:3 Sieg .


SG Kübelberg/​Sand Res. - SV-Nanzdietschweiler Res. 3:4 (2:0)

Zum letzten Spiel der Saison fuhr man zum Derby nach Sand. Bei anstrengenden Wetterverhältnissen brauchten die Blauen einige Zeit, um ins Spiel zu finden. Unachtsamkeiten in der Defensive und Ungenauigkeiten in der Offensive führten dazu, dass man zur Halbzeit, wie schon im vorherigen Spiel gegen den FSV Krickenbach, 0:2 zurück lag. In der Halbzeitpause besann man sich noch einmal und so konnte das Spiel durch zwei Tore von Frederik Holzhauser und jeweils Axel Kaufmann und Florian Weis gedreht werden. Erfreut über die Führung und damit auch über das Vorbeiziehen in der Tabelle an der SG Kübelberg/Sand schaltete man nochmal einen Gang runter, wodurch die Einheimischen in der letzten Spielminute noch zum Anschlusstreffer gelangen konnten.
Alles in allem blickt die Römisch Drei auf eine erfolgreiche Spielzeit zurück und bedankt sich bei dem glorreichen Trainerduo, den Unterstützern und den treuen Fans.